Effektives Shopfloor Management kann nur mit detaillierten Wissen zu den intralogistischen Prozessen in einem Unternehmen funktionieren. Logistiker brauchen möglichst kontinuierliche Kennzahlen zu diesen Prozessen, um die momentane Situation in Lager und Produktion zu jeder Zeit richtig einschätzen zu können. Trotzdem sind solche Kennzahlen selbst in Großunternehmen nicht in dem Umfang verfügbar, wie es sinnvoll oder sogar notwendig wäre. Die Ursache liegt oftmals in den nicht unerheblichen Kosten, die die Definition und Erhebung der Kennzahlen bisher verursacht hat.

Dabei liegen zu den meisten logistischen Prozessen schon umfangreiche Daten in den IT Systemen der Unternehmen vor. Zum Beispiel in Form von Scanvorgängen oder der Auftragsverwaltung in den ERP-Systemen. Wir sprechen in dem Zusammenhang auch vom Datenschatten, den die Prozesse hinterlassen haben. Mit unserer Software extrahieren wir aus diesem Datenschatten einzelne Prozesse der Intralogistik und bringen sie über standardisierte Transformationen in ein analysefähiges Format.

Dieses Verfahren des Process Mining lässt sich mit minimalem Aufwand umsetzen, sodass sich nach kürzester Zeit detaillierte Einblicke in die tatsächliche Effizienz und die Problemstellen der Abläufe gewinnen lassen. Verschiedene Anwender im Unternehmen können über die graphische Benutzeroberfläche leicht eigene Auswertung durchführen und die Situation auf dem Shopfloor in kontinuierlichen, aussagekräftigen Visualisierungen darstellen.

Bei Fragen zum Produkt oder zu den Erfahrungen, die wir aus diesem Gebiet sammeln konnten, kontaktieren Sie uns gerne unter data@folge3.de. Unter https://www.folge3de/de/data informieren wir regelmäßig zu unseren aktuellen Projekten.